bauh_mgb-fo1

                        

ab EURO 279,-

 

Exklusiv-Modell in Messingbauweise aus Ätz-, Fräs- und Gußteilen in filigraner und hochdetaillierter Nachbildung.
Länge über Modell-Puffer 236 mm, Wagenkastenlänge 230 mm,  Wagenkastenbreite 32 mm,
Gewicht ca. 165 gr (Steuerwagen)
detaillierte Nachbildung der Inneneinrichtung
vorbereitet für den individuellen Beleuchtungseinbau
Originalkupplungen (Schraubkupplungen und +GF+-Kupplungen) und Schmalspurkupplungen liegen dem Modell bei.
Dreipunktlagerung.
Kleinster befahrbarer Radius: HOe 360 mm, HOm 360 mm.
Die Bausätze enthalten einen kompletten Beschriftungssatz.
Montage wahlweise in Kleb- oder Löttechnik.
Limitierte Modellreihe

 

HOe

HOm

 

 

 

EURO

 

1180/09

1180/12

FURKA-OBERALP BAHN
Steuerwagen BDt 4361 - 4363

Bausatz

 

279

1180/29

1180/22

FURKA-OBERALP BAHN
Steuerwagen BDt 4361 - 4363

Fertigmodell

 

795

1182/09

1182/12

MATTERHORN-GOTTHARD BAHN
Steuerwagen BDt 4361 - 4363

Bausatz

 

279

1182/29

1182/22

MATTERHORN-GOTTHARD BAHN
Steuerwagen BDt 4361 - 4363

Fertigmodell

 

795

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Zug als Rollende Strasse

ROLLENDE STRASSE  - die Wagen des FO/MGB-Autozuges
vorgestellt auf 4 Seiten zum Anschauen, zum Download und zum Ausdruck

 

 

 

zur Seite MGB/FO-Verladewagen (Autotransportwagen)

 

zur Seite MGB/FO-Rampenwagen (Verladewagen)

 

Limitierte Modellreihe

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die ROLLENDE STRASSE durch den Furka-Basistunnel beschaffte die FURKA-OBERALP BAHN 1980 2 komplette Zugkompositionen jeweils bestehend aus einer Zuglok Ge 4/4 71-72, 2 Rampenwagen, 6 Transportwagen (Verladewagen) und 1 Steuerwagen. Seit der Wintersaison 1982 verkehren diese Züge mit hoher Auslastung. Die Gesamtlänge des Zuges beträgt 201 Meter, umgerechnet auf HO sind dies 2,31 Meter - eine für Schmalspurbahnen außergewöhnliche Länge.
Mitte der Achtziger Jahre wurde eine komplette Wagengarnitur nachbestellt.
Mit Abschaffung der Raucherabteile wurde der Innenraum der BDt umgestaltet. Der Fahrgastraum besitzt nur noch 16 Plätze. Die Toilette wurde entfernt, das Fenster verschlossen, die Trennwand entfernt und der Stauraum für Fahrräder und Motorräder entsprechend vergrößert. Zusätzlich sind jetzt im Stauraum 16 Klappsitze in Längsrichtung vorhanden.
Nach Fusion der FO und der BVZ am 1.1.2003 zur MATTERHORN-GOTTHARD BAHN sind alle Fahrzeuge auf die MGB umgezeichnet worden.

 

 

 

 

 

 

Der BDt 4361 im Jahre 1981 - frisch angekommen in Oberwald, noch vor Aufnahme des Tunnelverkehrs

 

Die BDt heute in der Livree der Matterhorn-Gotthard Bahn

 

 

 

 

START ÉCORE MAMMUT FEINGUSS FAQ/AGB SERVICE/DOWNLOAD