bauh_meg_post-packwg

 

Exclusives Handarbeitsmodell in Weißmetall- und Messingbauweise in hochdetaillierter Nachbildung
für die Spurweiten HOe 9 mm und HOm 12 mm
Länge über Puffer 57 mm, Breite 26 mm, Gewicht 96 gr
Funktionsfähige Originalkupplungen und Schmalspurkuppelhaken liegen dem Modell bei
Dreipunktlagerung
Kleinster befahrbarer Radius: HOe 200 mm, HOm 200 mm
Die Bausätze enthalten einen kompletten Beschriftungssatz
Montage wahlweise in Kleb- oder Löttechnik.
Zeitaufwand für die Erstellung eines fertigen Modells aus diesem Bausatz:  rund 6 Stunden

 

 

 

 

 

 

HOe

HOm

 

 

 

EURO

 

1130/09

1130/12

Pw, PwP  11, 13-15

Bausatz

 

87

1130/29

1130/22

Pw, PwP  11, 13-15

Fertigmodell

blau/beige

299

 

 

 

 

 

 

 

Limitierte Modellreihe

 

 

Für die damals neu erworbenen Dieseltriebwagen T 1 – T 8 benötigte die MEG leichte und anspruchslose Post- und Packwagen, die den Triebwagen zusammen mit einem zweiachsigen Personenwagen angehängt werden konnten, ohne die zarten 65 PS starken Motoren zu überlasten. So entstand die Serie der kleinen Packwagen Nr. 11 – 16 in den Dreißiger Jahren bei der MEG in der eigenen Hauptwerkstätte. Die beiden Wagen 12 und 16 besaßen Doppeldrehtüren, während die anderen 4 (11, 13-15) mit Schiebetüren ausgerüstet wurden. Für die Postbeförderung besaßen die Fahrzeuge 13 und 14 ein zusätzliches -fensterloses- Postabteil. Das Gattungszeichen Pw wurde deswegen bei diesen beiden in PwP geändert.

 

 

 

Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Wagen nach und nach ausgemustert, Nr. 14 und 15 erst bei Einstellung des Meterspurbetriebes im Jahre 1970. Aber noch heute existiert ein Fahrzeug als Gartenlaube, allerdings ohne Laufwerk. Es befindet sich im Besitz eines pensionierten MEG-Mitarbeiters, der damals auch am Bau der Wagen mitgewirkt hatte.

 

 

 

 

START ÉCORE MAMMUT FEINGUSS FAQ/AGB SERVICE/DOWNLOAD