Foto: Werner Stooss

                                                                                                                                                        

 

bau_mgb_gm4-4

 

 

 

Exclusives Handarbeitsmodell im Maßstab 1:87
für die Spurweiten HOm 12 mm und HOe 9 mm
Limitierte Auflage

 

Die Gelenkbauweise (Krokodil) ist auch im Modell nachgebildet.
Modell in Weißmetall- und Messingbauweise in hochdetaillierter Nachbildung mit Inneneinrichtung; freier Fensterdurchblick;
Fahrwerk lauffähig vormontiert.
Motor mit Schwungscheibe, Antrieb auf alle 4 Achsen und beide Blindwellen, Höchstgeschwindigkeit (umgerechnet) ca. 50 km/h
Stromabnahme von allen Rädern
Der Einbau eines Digitaldecoders ist ohne Umbauten möglich
Länge über Puffer 141 mm, Breite 31 mm
Funktionsfähige Originalkupplungen und Schmalspurkuppelhaken liegen dem Modell bei
Kleinster befahrbarer Radius: Radius: HOe 350 mm, HOm 360 mm;
Der Bausatz enthält die Beschriftung für die jeweilige Variante. Zurüstteile nicht erforderlich.
Montage wahlweise in Kleb- oder Löttechnik.

 

 

 

 

 

 

 

EURO

 

HOm

 

 

 

 

 

 

 

1350/12

 

Furka-Oberalp Bahn Diesellok  Gm 4/4 71      

Bausatz

 

 

390

1350/22

 

Furka-Oberalp Bahn Diesellok  Gm 4/4 71     

Fertigmodell

rot

 

985

1353/12

 

Matterhorn-Gottthard Bahn Diesellok Gm 4/4 70

Bausatz

 

 

390

1353/22

 

Matterhorn-Gottthard Bahn Diesellok Gm 4/4 70

Fertigmodell

rot

 

985

 

 

 

 

 

 

Die Auslieferung ist für Ende des 4. Quartal 2017 vorgesehen.

 

Limitierte Modellreihe

 

ROLLENDE STRASSE  - die Wagen des FO/MGB-Autozuges
FO / MGB Steuerwagen BDt 4361 - 4363
FO / MGB Rampenwagen Sklv 4801 - 4807
FO / MGB Autotransportwagen Sklv 4811 - 4822

 

Furka-Oberalp Bahn Diesellokomotive Gm 4/4 71

1966 wurde die Gm 4/4 71 in Krokodil-Bauart bei der Lokomotivfabrik Arnold Jung gebaut und nach Finnland geliefert.
Im Gegensatz zu den konstruktiv ähnlichen Jung-Dieselloks V 29 und V 30 verfügt die Gm 4/4 71 über Stangenantrieb und Blindwellen.
1980 wurde sie an die Furka-Oberalp Bahn verkauft. Die FO setzte die Lok als Rangierlok in Oberwald ein.
Nach Umbauten zur Anpassung an die FO-Normalien wurde sie beim Bau des Furka-Basistunnels als Baudienstfahrzeug eingesetzt.
Danach kehrte sie nach Oberwald zurück und versieht ihren Dienst jetzt bei der MGB als Rangier-, Schneeräum- und Baudienstfahrzeug.
Nach der Fusion von Furka-Oberap Bahn und BVZ Zermatt Bahn zur MGB wurde die Immatrikulation auf Gm 4/4 70 geändert.

 

START ÉCORE MAMMUT FEINGUSS FAQ/AGB SERVICE/DOWNLOAD